Anleitung für die Verbindung einer RFID-Proximity-Karte

Anleitung für die Verknüpfung einer RFID-Proximity-Karte (kontaktlose Karte MIFARE Classic) mit dem Kundenkonto im MEVO System.

Die RFID-Karte kann eine Kundenkontokennung im MEVO-System sein und den Prozess des Fahrradverleihs verbessern. Es gibt drei Möglichkeiten, die Karte mit dem Benutzerkonto zu verbinden:

  1. Über RFID-Leser am Fahrrad,
  2. Über die MEVO-App,
  3. Über die Website www.rowermevo.pl

Ad. 1.

Um die RFID-Karte über den Leser am Fahrrad mit dem Kundenkonto zu verbinden, sollte der Benutzer bei der MEVO-App angemeldet sein und über ein laufendes Fahrradverleihkonto verfügen.

Der Kunde sollte seine RFID-Karte an dem Leser anlegen, der sich über dem hinteren Kotflügel des gemieteten Fahrrads befindet.

Die Verknüpfung der Karte über das Lesegerät am Fahrrad ist innerhalb der ersten 2 Minuten der Fahrradanmietung möglich.

Die Karte wird mit dem Konto verbunden. Der Kunde erhält eine SMS mit der Bestätigung, dass die Karte mit dem Konto verknüpft wurde.

Weitere Anmietungen können nach dem Anlegen der dem Konto beigefügten Karte an den RFID-Leser des Fahrrads vorgenommen werden.

Ad. 2.

Die Verbindung einer beliebigen kontaktlosen Karte nach der Norm ISO/IEC 14443 über die MEVO-App ist möglich, wenn der Benutzer die UID seiner Karte kennt. Für die Einwohnerkarte „Ich bin aus GDAŃSK“ ist die Kartennummer auch ihre UID. Bei der App sollte der Benutzer im Konto eingeloggt sein.

Der Kunde sollte „Einwohnerkarte“ aus dem Menü auswählen.

Im Feld „Nummer eingeben“ muss der Benutzer die UID seiner RFID-Karte eingeben und auf „Hinzufügen“ klicken.

Die Karte wird dem Konto zugeordnet und die UID angezeigt. Spätere Ausleihungen können nach dem Anlegen der dem Konto beigefügten Karte an den RFID-Leser des Fahrrads vorgenommen werden.

Ad. 3.

Die Verbindung einer beliebigen kontaktlosen Karte nach der Norm MIFARE Classic über die Website www.rowermevo.pl ist möglich, wenn der Benutzer die UID seiner Karte kennt. Für eine Einwohnerkarte „Ich bin aus GDAŃSK“ ist die Kartennummer auch ihre UID. Der Benutzer sollte im Konto eingeloggt sein.

Der Kunde sollte „RFID-Karte“ aus dem Menü auswählen.

Im Feld „Nummer eingeben“ muss der Benutzer die UID seiner RFID-Karte eingeben und auf „Hinzufügen“ klicken.

Die Karte wird dem Konto zugeordnet und die UID angezeigt. Spätere Ausleihungen können nach dem Anlegen der dem Konto beigefügten Karte an den RFID-Leser des Fahrrads vorgenommen werden.

 

Das Projekt "Bau des OMG-G-S Metropolen-Fahrradsystem" Nr. RPPM.09.01.01-22-0016/17-00. wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des regionalen operationellen Programms der Woiwodschaft Pommern für 2014-2020, Schwerpunkt 9 Mobilität, Maßnahme 9.1 Stadtverkehr, Untermaßnahme 9.1.1 Stadtverkehr - ZIT-Mechanismus kofinanziert. Der Wert des Projekts beträgt 36 690 216,20 PLN und der Zuschuss aus EU-Mitteln - 17.218.259 PLN.

Wir möchten die Nutzung unseres Service für Sie komfortabel gestalten

Zu diesem Zweck versuchen wir, die auf der Website verfügbaren Inhalte an Ihre Interessen und Vorlieben anzupassen. Dies ist möglich durch das Speichern von Cookies in Ihrem Browser und die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die NB TRICITY Sp. z o.o. (Administrator) für analytische und statistische Zwecke. Indem Sie unseren Service weiterhin nutzen, ohne Ihre Datenschutzeinstellungen zu ändern, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Endgerät und der Verwendung der darauf gespeicherten Informationen zu. Beachten Sie, dass Sie die Möglichkeit, Cookies in Ihren Browsereinstellungen zu speichern, jederzeit deaktivieren können und sich in unserer Datenschutzerklärung über die Regeln der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Ihre Rechte informieren können.

Erfahren Sie mehr Nachricht deaktivieren